Skip to main content

Einfach zum eigenen Smart Home mit Smart Home Steckdosen

Smart Home Steckdosen

Wenn du dich bereits mit dem Thema Smart Home beschäftigt hast, dann bist du sicherlich auch schon auf Smart Home Steckdosen oder WLAN Steckdosen gestoßen.

Aber lohnt sich der Aufwand und die Installation überhaupt und wenn ja, für wen? Ist es sinnvoll eine oder mehrere Steckdosen ins Netzwerk zu integrieren und welche Modelle gibt es?

Wir möchten dir einen kleinen Überblick über die Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten von Smart Home Steckdosen geben.

 

1234
AVM Intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200, geeignet für Deutschland - Osram Lightify Plug Belkin WeMo Switch TP-Link HS110(EU) intelligente WLAN Steckdose (mit Verbrauchsanzeige, funktioniert mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot], mit App Steuerung überall und zu jeder Zeit) -
Modell AVM WLAN Steckdose FRITZ DECT 200OSRAM Lightify PlugBelkin WeMo Switch – Die Intelligente WLAN SteckdoseSmart Home Steckdose TP Link HS110
Preis

44,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

38,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Verbrauchsanzeige
Leistung2300Watt3680Watt1800Watt3680Watt
Amazon Echo kompatibilität
Abmessungen93 x 59 x 41mm60 x 84 x 60mm21 x 15 x 93mm66 x 77 x 100mm
Preis

44,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

38,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Was bringt die Smart Home Steckdose?

Eine Smarte Steckdose eröffnet dir zum Beispiel die Möglichkeit das Licht auf Wunsch ein- oder auszuschalten, da du öfter vergisst den Schalter umzulegen. Dies ist eine Variante Strom zu sparen. Du bist im Besitz vieler elektronischer Geräte und es ist zu aufwendig hier immer den Stecker zu ziehen, so dass diese häufig im Stand-by-Modus laufen? Auch das lässt sich mit einer Smart Home Steckdose vermeiden.

Vielleicht möchtest du aber auch, dass wenn du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst, die Kaffeemaschine bereits läuft oder die Gartenbeleuchtung erst dann einschaltet, wenn die Sonne untergegangen ist. Du möchtest deine elektrischen Geräte wie den Trockner, deinen Drucker oder der Waschmaschine vom Strom trennen, wenn diese Ihre Arbeit verrichtet haben? Auch dann ist eine Wifi Steckdose der richtige Weg.

Durch den richtigen Einsatz einer schaltbaren Steckdose kannst du verhindern, dass deine Geräte in den Stand-by-Modus geschaltet werden, da ihnen der Strom komplett entzogen wird.

Das Bundesumweltamt hat geschätzt, dass der durchschnittlich Verbraucher im Schnitt 100 Euro alleine für den „Stromsparbetrieb“ jährlich zahlt.

 

Smarthome Zwischenstecker AVM FRITZ DECT 210

AVM Fritz DECT 210 im Einsatz zur zeitgesteuerten Gartenbewässerung

Auch wenn dieser Modus immer weiter verbessert wird, gibt es gleichzeitig immer mehr Geräte, die diesen auch nutzen. Dadurch entsteht ein weiterer Energiebedarf, den es früher nicht gab. Ein Beispiel ist der Kaffeevollautomat, der bei Nichtnutzung automatisch in den Stromsparbetrieb fährt. Früher gab es an der Kaffeemaschine einfach einen Schalter, mit dem du deine Maschine ein- oder ausschalten konntest.

Aber auch die Sicherheit kann durch den Einsatz von smarten Steckdosen erhöht werden. Du musst dir keine Gedanken mehr darüber machen wenn du in Urlaub fährst ob du das Bügeleisen ausgezogen hast oder die Kaffeemaschine noch läuft. Bist du dann in Urlaub kannst du durch eine gezielte Programmierung das Licht schalten oder den Fernseher ein- und ausschalten. So wird deine Anwesenheit vorgetäuscht und potentielle Einbrecher abgeschreckt.

Wenn ein Punkt auf dich zutreffen sollte, dann sind die Smart Home Steckdosen sicherlich die richtige Wahl. Zusätzlich sind sie dir dabei behilflich Strom zu sparen. Zudem ist die Installation besonders leicht, so dass jeder schnell in den Genuss kommen kann, seine Wohnung smart zu gestalten.

Vor-und Nachteile von Smart Home Steckdosen

Vorteile

  • bequemes ein- und ausschalten deiner Geräte
  • weniger Stromverbrauch
  • einfacher Einbau
  • Geräte per Sprachbefehl steuerbar

Nachteile

  • hoher Anschaffungspreis
  • evtl. Zusatzgeräte nötig

 

Schaltbare Steckdosen sind doch nichts Neues

Sicherlich hast du bereits früher von fernsteuerbaren oder programmierbaren Steckdosen gehört. Diese gibt es bereits seit vielen Jahren und werden zum Beispiel über eine Zeitschaltuhr gesteuert. Eine WLAN Steckdose bietet hier natürlich deutlich mehr Komfort und kann über das Smartphone, ein Tablet oder je nach Modell über den neuen Amazon Echo gesteuert werden. Können diese über das Internet angesprochen werden, kannst du diese auch von unterwegs steuern. Somit kannst du egal wo du dich befindest die angeschlossenen Geräte ein- oder ausschalten.

Natürlich ist es nicht sinnvoll alle Geräte in deinem Haushalt über eine Smart Home Steckdose zu steuern. Deinem PC tut es nicht unbedingt gut, wenn dieser einfach vom Strom genommen wird und den Radiowecker müsstest du jedes Mal aufs Neue programmieren. Auch solltest du dir die Beschreibung deiner Geräte im Vorfeld anschauen und kontrollieren, ob diese eine Steuerung über eine intelligente Steckdose zulassen.

Osram Lightify Plug

Was bringt mir die Bedienung der WLAN Steckdose über die App?

Den Zwischenstecker kannst du grundsätzlich zwischen jedes Gerät schalten und so bequem mittels App steuern. Weiterhin hast du dein Handy fast immer dabei, eine Fernbedienung wie bei einer Funksteckdose wahrscheinlich nicht.

Über die App, die du bei jedem Hersteller kostenlos downloaden kannst, kannst du beispielsweise den Stromverbrauch auslesen und dir diesen in Diagrammen anzeigen lassen. Meist sind die Apps für iOS und Android verfügbar. Du kannst dann erkennen, ob das Gerät den ganzen Tag eingeschaltet war und wie hoch der Energieverbrauch war.

Weiterhin kannst du die Steckdosen über die App auch programmieren oder sogar fernsteuern, wenn du dich nicht im Haus befindest. Somit kannst du verhindern, dass der Heizlüfter den ganzen Tag läuft, nur damit du es nach der Arbeit warm hast. Weiterhin hast du auch die Möglichkeit die verschiedenen Smart Home Steckdosen zu Gruppen zusammenzuschalten. So lassen sich mehrere Geräte auch gemeinsam steuern.

 

Die besten Smart Home Steckdosen

Die Auswahl unterschiedlicher Smart Home Steckdosen wird täglich größer und unübersichtlicher. Aus diesem Grund möchten wir dir unsere Empfehlungen kurz vorstellen.

 

Smart Home Steckdose TP Link HS110

38,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Mit der TP Link HS110 kannst du alle angeschlossenen Geräte über deine App oder auch über Alexa steuern. Du kannst unterschiedliche Zeitpläne erstellen oder deine angeschlossenen Geräte nach dem Sonnen Auf- und Untergang ein- oder ausschalten. Zusätzlich wird der Stromverbrauch von jedem Gerät gemessen und analysiert. So kannst du dir einen wöchentlichen oder monatlichen Report als komplette Übersicht erstellen lassen. Über den Abwesenheitsmodus kannst du die Geräte zu den verschiedensten Zeiten ein- und ausschalten, so dass es den Anschein erweckt, als ob immer jemand zu Hause ist. Die Bedienung und Einrichtung ist sehr einfach und erfolgt mit Hilfe der kostenlosen TP-Link App.


AVM WLAN Steckdose FRITZ DECT 200

44,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Die intelligente WLAN Steckdose von AVM kann die angeschlossenen Geräte manuell oder automatisch ansteuern. Einschaltbar ist die DECT 200 entweder täglich, zufällig, rhythmisch, per Google Kalender oder nach dem Sonnenstand. Auch hier wird der Stromverbrauch gemessen und angezeigt. Du erhältst Informationen über die Stromkosten, zur Leistung des Geräts und auch zur CO2-Bilanz. Wenn du möchtest, bekommst du auch eine Push-Mail mit den erfassten Daten. Installieren kann du die Fritz DECT 200 über deine Fritz Box, indem du einfach die DECT-Taste dort drückst. Das bedeutet, dass du die DECT 200 aber auch nur nutzen kannst, wenn du im Besitz einer kompatiblen Fritz Box bist.


OSRAM Lightify Plug

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Den Osram Lightify Plug kannst du von überall über dein Smartphone oder Tablet steuern und ist die optimale Erweiterung, wenn du bereits im Besitz von einem LIGHTIFY-System bist. Alle angeschlossenen Geräte können ganz einfach angesteuert werden und die Lightify App verfügt über eine integrierte Zeitschaltuhr. Der Lightify Plug dient aber gleichzeitig als Repeater um dein ZigBee Netzwerk zu erweitern. Im Außenbereich oder in einem großen Haus kannst du damit ganz einfach größere Strecken überbrücken. Den Plug kannst du aber auch ohne App mittels Knopfdruck ein- oder ausschalten.


Belkin WeMo Switch – Die Intelligente WLAN Steckdose

50,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Auch den Belkin Wemo Switch kannst du zum Schalten angeschlossener Geräte nutzen. Die Installation erfolgt über die Wemo App, die es kostenlos für iOS und Android gibt. Natürlich ist der Wemo Switch ebenfalls über deinen Amazon Echo per Sprachbefehl steuerbar. Zusätzlich kannst du ihn ganz einfach mit anderen Wemo-Produkten kombinieren.


Durch den Einsatz von WLAN Steckdosen Strom sparen

schaltbare Steckdose

10 Prozent an Energiekosten könntest du sparen, wenn du auf den Stand-by-Modus verzichtest. Das bedeutet in einem 4 köpfigem Haushalt und einem durchschnittlichen Verbrauch von 3500 kWh würdest du jedes Jahr etwa 350 kWh einsparen. Den gleichen Effekt erzielst du natürlich auch, wenn du zum Beispiel den Fernseher ganz ausschaltest oder einfach den Stecker ziehst. Aber denkst du immer daran? Mit einer automatischen Steckdose könntest du laut Öko-Institut die Stand-by-Kosten um 95 Prozent senken.

Durch die Funktion den Stromverbrauch zu messen, ist eine solche Smart Home Steckdose durchaus auch bei einem Kühlschrank sinnvoll. Hier kannst du feststellen was es bringt, wenn du die Kühlung um eine Stufe runterstellst oder wenn du die Waschmaschine im ECO-Modus laufen lässt. Die meisten Daten kannst du dann auch online oder von unterwegs abrufen.

Strom sparen mit intelligenten Steckdosen und Steckdosenleisten kann ganz einfach sein

Smarte Steckdosenleiste

Im Prinzip kannst du überall dort ganz einfach Strom sparen, wo du es nicht bemerken wirst. Das gilt für alle Geräte, die auch dann Strom verbrauchen wenn sie nicht genutzt werden. Viele dieser Geräte verfügen aber heute nicht mehr über einen Schalter, so dass du nur die Möglichkeit hast diese vom Netz zu trennen. Aber nicht nur Steckdosen, sondern auch Steckerleisten sind schaltbar. Diese sind besonders gut an schwer zugänglichen Stellen einsetzbar. Früher wurden sie über Funk oder Infrarot gesteuert, heute kannst du dies über WLAN erledigen. Hast du hinter dem Schrank zum Beispiel die komplette LED Beleuchtung eingesteckt, kannst du diese hiermit ganz einfach steuern und schalten. Zudem kannst du die einzelnen Steckplätze einzeln schalten und programmieren, so dass du auch hier verschiedene Szenarien erstellen kannst.

Ob du damit wirklich Strom sparen kannst, hängt natürlich immer vom angeschlossenen Gerät ab. Eine gewöhnliche Stehlampe oder ein alter Aktenvernichter benötigen keinen Strom wenn diese ausgeschaltet sind, so dass du hier auch nichts einsparen kannst. Hier ist die Komfortfunktion der große Vorteil.

Natürlich kannst du zur Messung auch ein einfaches Strommessgerät zwischenschalten, allerdings erfährst du hier lediglich etwas über den Energieverbrauch. Durch den Einsatz von Smart Home Steckdosen kannst du dir die Daten grafisch aufbereiten lassen und dir je nach Modell auch eine Kostenprognose erstellen lassen.

Zwischenstecker als einfache Lösung

Der Smart Home Zwischenstecker ist also die einfachste Lösung dein Haus zu vernetzen. Der Stecker wird einfach in die normale Steckdose gesteckt und dient nun als Stromlieferant für das angeschlossene Gerät. Meist kann diese ganz einfach mit einem Knopfdruck mit dem WLAN verbunden werden und sind sehr unauffällig.

Praktische Einsatzmöglichkeiten in deiner Wohnung

Wenn du in die Smart Home Technologie einsteigen möchtest, dann sind Smart Home Steckdosen als Zwischenstecker eine gute Möglichkeit um die Funktionsweise zu testen. Hiermit kannst du theoretisch alle elektrischen Geräte in deinem Haushalt mittels App,über das WLAN oder Internet steuern. Möchtest du in Zukunft dein Licht per Sprache oder App ein- und ausschalten, dann must du nicht sofort in das kostspielige Philips Hue investieren, sondern steckst deine Stehlampe einfach in eine smarte Steckdose.

Auch den Fernseher oder die Musikanlage könntest du so steuern oder programmieren, dass diese zu einer gewissen Zeit immer ausgeschaltet werden. Das die Module auch zur Sicherheit beitragen können, haben wir ja bereits erwähnt. Allerdings musst du dafür nicht immer daran denken über die App das Licht zu schalten, sondern kannst auch bestimmte Szenarien erstellen, womit dies automatisiert wird.

Wifi Steckdose TP Link HS 110

Die Smart Home Steckdose TP Link HS110 im Einsatz

Smart Home Steckdosen im Alltag

Wie bereits erwähnt kannst du deine Beleuchtung oder deine Kaffeemaschine zum richtigen Zeitpunkt ein- oder ausschalten. So wie du es programmiert hast. Du könntest dir aber auch einen kompletten Zeitplan erstellen und musst so nicht jedes Mal die App bemühen. In der Woche startet die Kaffeemaschine so bereits um 7 Uhr und am Wochenende erst um 9 Uhr. Du kannst für deinen Garten die Bewässerungsanlage aber auch so einstellen, dass diese morgens um 8 startet und nach 10 Minuten wieder den Vorgang beendet.

Viele Geräte lassen sich auch über eine Astrofunktion steuern. So schaltet sich deine Gartenbeleuchtung automatisch ein, sobald die Sonne untergeht.

In deinem Google Kalender kannst du aber auch die Funktionen „An“ und „Aus“ einstellen. So schalten sich die angeschlossenen Geräte dann zu dem Zeitpunkt ein, wie du es in deinem Kalender programmiert hast.

Du möchtest einen Film aufnehmen und hast vergessen deinen Receiver einzuschalten? Kein Problem, wenn dieser an einer Wifi Steckdose angeschlossen ist. Schalte diese ganz einfach von unterwegs ein.

Im Prinzip kannst du also jedes Gerät mit einer WLAN Steckdose schalten und steuern.

Smart Home Steckdose Unterputz

Wenn du nicht auf einen Zwischenstecker setzen möchtest, sondern lieber eine integrierte Lösung suchst, dann kannst du auch eine Smart Home Unterputz Steckdose einsetzen. Hier ist die Auswahl allerdings recht gering und auch die Kompatibilität zu anderen Smart Home Systemen wie beispielsweise dem Amazon Echo ist noch nicht möglich. Für den Unterputzbereich findest du allerdings auch Bewegungsmelder oder Steckdosen Radios, die einfach in den vorhandenen Steckdosenplatz eingebaut werden.

Fazit der Smart Home Steckdosen

WLAN Steckdose

Vor dem Kauf solltest du dich genau informieren, welche Smart Home Steckdose mit deinen anderen Geräten kompatibel ist und dir überlegen, für was du diese einsetzen möchtest. Nicht jedes Gerät kann sinnvoll über eine WLAN Steckdose in dein Netzwerk eingebunden werden. Möchtest du die Steckdose im Außenbereich einsetzen, solltest du auf die IP Schutzklasse achten, so dass du sichergehen kannst, dass diese auch gegen Spritzwasser geschützt ist.

Auch die Übertragungsweise ist wichtig für ein smartes Eigenheim. Genügt es dir, wenn du den Smart Home Zwischenstecker über die App steuern kannst oder möchtest du zusätzlich auch Alexa mit einbeziehen? Häufig findest du auch Funksteckdosen, die du dann über eine Fernsteuerung steuern musst.

Die Auswahl an smarte Home Steckdosen besonders im Unterputz-Bereich ist noch recht gering. Man sollte allerdings bedenken, dass besonders die Idee die Geräte über Alexa zu steuern noch recht jung ist. Hier wird sich in naher Zukunft sicherlich noch einiges tun.