Skip to main content

AVM WLAN Steckdose FRITZ DECT 200

(4.5 / 5 bei 964 Stimmen)

43,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2017 11:33
Verbrauchsanzeige
Leistung2300Watt
Amazon Echo kompatibilität
Abmessungen93 x 59 x 41mm

Die Smart Home Steckdose Fritz DECT 200

Wenn du dir Gedanken darüber machst, dass du in Zukunft dein Zuhause zum Smart Home machen möchtest, kommst du kaum an einer WLAN Steckdose vorbei. Wir haben die Fritz Dect 200 etwas genauer unter die Lupe genommen und sie ausgiebieg getestet. Im folgenden Artikel möchten wir dir die Funktionen und Möglichkeiten erläutern, die sich mit der Smart Home Steckdose ergeben.

Fritz DECT 200

Mit intelligenten Steckdosen kannst du viele elektrische Geräte ganz einfach steuern. Dies geschieht nicht mehr wie früher über Funk und eine zusätzliche Fernbedienung, sondern heute mittels App auf deinem Smartphone oder über den PC. Im besten Fall kannst du die Geräte auch mit deiner Alexa steuern. Neben dem Vorteil, dass du deine Geräte auch von unterwegs steuern kannst, sparst du zusätzlich noch Strom. Du kannst deine Geräte die sich sonst im Stand-By-Betrieb befinden ganz einfach vom Strom trennen, deine Kaffeemaschine macht dir schon einen Kaffee, bevor du aufgestanden bist oder du lässt deine Waschmaschine nachts ihre Arbeit verrichten.

Zur Smart Home Steckdose Fritz DECT 200 möchten wir dir aber vorab mitteilen, dass du diese aktuell noch nicht über Alexa steuern kannst und dass du für den Betrieb eine kompatible FritzBox benötigst. Dazu aber später mehr.

Fritz Smart Home

AVM nennt die Produktlinie die für die Haussteuerung eingesetzt werden können selbst Fritz Smart Home. Mit der Fritz DECT 200 Smart Home Steckdose der Serie kannst du also alle Geräte die noch nicht smart eingebunden werden können vernetzen.

Highlights

  • Intelligente WLAN Steckdose zur Steuerung deines Smart Homes
  • Bedienbar per Fritz Fon, per PC, Smartphone oder Tablet sowie über deine FritzBox
  • Individuell programmierbar: einmalig, täglich, wochentäglich, rhythmisch, zufällig, je nach Zeitpunkt von Sonnenauf- und -untergang oder per Google-Kalender
  • Misst den Energieverbrauch der angeschlossenen Geräte – Darstellung zur Leistung, Verbraucht, Stromkosten und CO2 Bilanz
  • Einfache Installation mittels der DECT Technologie mit nur einem Tastendruck

 

Fritz Steckdose

Die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200 misst und speichert den Energieverbrauch angeschlossener Geräte und zeichnet diesen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf. Hier wird der Verbrauch nach verschiedenen Parametern in übersichtlichen Grafiken, beispielsweise als Monatsansicht, dargestellt. Details zu Leistung, Schaltzustand, Verbrauch, Stromkosten und zur CO2-Bilanz werden angezeigt und auf Wunsch per Push-Mail verschickt.

So nimmst Du die DECT 200 in Betrieb

Wenn du die Verpackung aufmachst wirst du dich vielleicht wundern, dass du außer einem kleinen Handbuch und der Steckdose nichts anderes findest. Und in der Tat benötigst du auch nicht mehr (außer die bereits oben erwähnte FritzBox). Zuerst solltest du deine FritzBox einmal überprüfen und nachschauen, ob es hierfür eventuell ein Update gibt.

avm Steckdose Einrichtung

Ist das alles erledigt musst du in der Box noch die DECT Funktion aktivieren und darauf achten, dass der PIN „0000“ lautet. Hast du hier nichts geändert, ist dies aber bereits eingestellt. Der Rest der Einrichtung erfolgt fast von selbst. Stecke die Smart Home Steckdose ein und drücke an der Box die DECT-Taste so lange, bis die INFO LED blinkt. Leuchtet die DECT LED an beiden Geräten ist der Smarthome Zwischenstecker verbunden. Danach kannst du die DECT 200 an jede Steckdose stecken, so lange diese sich in Reichweite der DECT-Station befindet, erfolgt die erneute Anmeldung automatisch. Die Einstellungen bleiben erhalten.

An der Steckdose selbst kannst du lediglich über den On/Off Schalter die Steckdose manuell ein- oder ausschalten. In der Web-Oberfläche sieht das schon anders aus. Hier findest du zahlreiche Möglichkeiten deine Steckdose zu konfigurieren. Die Einstellmöglichkeiten findest du unter dem Menüpunkt „Heimnetz“. Hier findest du auch die Automatisierungsfunktionen wie täglich oder zufällig schalten. Du kannst aber auch deinen Google-Kalender einbinden und dort dann Termine mit „AN“ oder „AUS“ festlegen. Ist der Zeitpunkt erreicht, wird die Steckdose dann je nach Befehl geschaltet. Zusätzlich kannst du einen Countdown oder eine astronomischen Schaltung einschalten, die sich dann nach Sonnenauf- und Sonnenuntergang richtet.

Über die Energieanzeige kannst du die Energieaufnahme der angeschlossenen Geräte protokollieren lassen. Wenn du am Ende der Einrichtung nun noch „MyFritz“ freigibst, kannst du die Steckdose von überall dort steuern, wo du Internet hast. Schaltet sich ein angeschlossenes Gerät in den Stand-By-Modus, wird die Steckdose automatisch abgeschaltet. Hier kannst du zusätzlich einstellen, wann die Smart Home Steckdose letztendlich abschalten soll.

Achte beim Kauf einmal auf die AIN Nummer. Ist diese nämlich größer als „08761 0006021“ hat die Steckdose zusätzlich ein Mikrofon integriert und du kannst die Smart Home Steckdose per Geräusch schalten. So kannst du durch zweimaliges Klatschen oder Klopfen die Steckdose ein- und ausschalten. Andere Geräusche können konfiguriert werden. Die Mikrofon-Empfindlichkeit und die Dauer des Geräusches kannst du zusätzlich bestimmen.

Je nach Einstellung wird die Dose nun bei dem voreingestellten Geräusch aktiviert oder wenn dieses Geräusch verstummt. Du kannst selbstständig auswählen ab die Dose bei dem jeweiligen Geräusch dann ein- oder abschaltet oder so konfigurieren, dass dies im Wechsel erfolgt.

Fritz Smart Home

Dafür kannst Du die Fritz DECT 200 im Alltag verwenden

Wahrscheinlich wirst du Fritz DECT 200 dazu nutzen um entweder das Licht oder die Kaffeemaschine zu schalten. Vielleicht nutzt du es aber auch um den Energieverbrauch einzelner Geräte zu messen. Bei der Beleuchtung ist es sinnvoll, wenn du diese in deiner Abwesenheit so programmierst, dass sich die Lampe zufällig ein- und ausschaltet. So wird simuliert, dass immer jemand zu Hause ist. Eine hilfreiche Funktion im Urlaub. Der Steckdose ist es aber eigentlich egal, welches Gerät du einsteckst. Allerdings darf das angeschlossene Gerät nicht mehr als 2.300 Watt benötigen.

Die Smart Home Steckdose funktioniert verzögerungsfrei und auch über das Mobilfunknetz schaltet sie innerhalb von Sekunden. Verfügst du nur über GPRS dauert es allerdings recht lange, bis die Fitz-Oberfläche geladen wurde.

AVM DECT 200

Aber wenn du nur eine Steckdose benötigst, die du manuell schalten kannst, dann entscheidest du dich besser für die günstigeren Funk-Steckdosen. Der wesentliche Unterschied liegt aber in den Automatisierungsfunktionen. Hier spielt die DECT 200 ihre Vorteile aus. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Steckdose von Fritz DECT nutzt und dies zuverlässig, verschlüsselt und nicht überlaufen ist.

Die Reichweite kannst du in der Fritz-Oberfläche einstellen. Aktivierst du DECT Eco oder verringerst die Leistung, leidet automatisch auch die Reichweite. Für den normalen Haushalt sollte dies allerdings vollkommen ausreichen. Möchtest du deine Steckdose im Garten erreichen, wirst du die Leistung allerdings hochschrauben müssen. Reicht das immer noch nicht, kannst du auch den Fritz DECT Repeater 100 von AVM verwenden.

Die Push-Mail Funktion

Du kannst dir auch eine Push-Mail zusenden lassen, die die Zustands- und Nutzungsdaten enthält. Einstellen kannst du dies über „Weitere Einstellungen“ in dem „Smart Home“ Menü. Hier kannst du festlegen wann und über was du per Mail informiert werden möchtest. Geht zum Beispiel ein Gerät in den Stand-By-Modus, kannst du dich darüber informieren lassen. Lediglich deine E-Mail Adresse musst du hierzu hinterlegen.

Mit der Fritz DECT 200 WLAN Steckdose den Energieverbrauch messen

Wählst du den Punkt „Energieanzeige“ erhältst du aktuelle Informationen über den Energieverbrauch des angeschlossenen Gerätes. Anhand der Grafik wird dir angezeigt, wie der momentane Verbrauch aussieht. Gleichzeitig wird dir der Verbrauch der letzten zehn, bzw. 60 Minuten angezeigt. Du kannst dir auch den kompletten Verbrauch für einen bestimmten Zeitraum anzeigen lassen. Die Grafik kannst du auch auf CO2-Ausstoß oder Stromkosten in Euro umstellen. Diese Daten kannst du dir ebenso speichern und als E-Mail zusenden lassen.

Die Zeitschaltung aktivieren

Unter dem Menü-Punkt „Automatisch Schalten“ kannst du einstellen, wann sich die Steckdose ein- und ausschalten soll. Einstellen kannst du hier die Option „Täglich“, „Wochentäglich“, „Astronomisch“ oder „Kalender“. Nutze diese Funktion beispielsweise wenn du dich im Urlaub befindest oder du möchtest, dass unter der Woche die Kaffeemaschine immer um 6.00 Uhr eingeschaltet wird.

Der Fritz DECT 200 Preis

Die DECT 200 Smart Home Steckdose befindet sich im normalen Preissegment. Mit einem Preis von circa 44 Euro bekommt man auch allerhand Funktionen geboten. Vorallem die ausgeklügelte Verbrauchsmessung und die Funktionen der Push-Mail stechen hier heraus. Preislich liegt sie damit gleich auf mit der Belkin Wemo und der TP Link HS110. Lediglich der Osram Lightify Plug ist einiges günstiger. Dieser hat aber auch keine Energiemessung mit an Board.

Die Vorteile der Fritz DECT 200

Die wesentlichen Vorteile des Zwischensteckers liegen darin, dass für den Betrieb kein WLAN vorhanden sein muss und die Funkverbindung nur bei Bedarf geschaltet wird. An die FritzBox kannst du bis zu 10 Steckdosen verbinden und zusätzlich noch 6 DECT Telefone und 6 Repeater anmelden. Findet ein Ortswechsel statt, bleiben alle Daten erhalten und gehen nicht wie bei vielen anderen Systemen einfach verloren. Auch der niedrige Stromverbrauch von 0,7 Watt die Stunde im Stand-By-Betrieb sowie die geringen Abmessungen sprechen für die Fritz DECT 200 von AVM.

Fazit der Fritz DECT 200 Smart Home Steckdose

avm Steckdose

Nachteilig ist sicherlich, dass für den Betrieb der Fritz Dect 200 eine FritzBox vorausgesetzt wird. Auch der Preis von aktuell 44 Euro scheint im ersten Moment recht teuer. Vorteilhaft ist, dass das System zuverlässig und geschlossen ist. Die Bedienung ist simpel und die Einrichtung kinderleicht. Durch die vielen Funktionen kann die intelligente Steckdose wahlfrei gesteuert werden oder als sonnenstandsabhängige WLAN Steckdose genutzt werden.  Auch die erste Inbetriebnahme erfolgt sehr schnell und benutzerfreundlich. Wenn du dich erstmalig mit der Smart Home Technologie beschäftigst, ist das Fritz System ein gelungener Einstieg.

Eine Liste mit kompatiblen Fritz Boxen findest du auf der Homepage von AVM. Von AVM wird angegeben, dass alle Boxen bis auf die 7312 und 7412 funktionieren sollen. Ein aktuelles OS wird aber vorausgesetzt.

Fritz DECT 210

Speziell für den Außenbereich gibt es seit kurzem auch die Fritz DECT 210. Diese ist für bis zu 3450 Watt ausgelegt und ist Spritzwassergeschützt(IP44). Ansonsten besitzt sie die selben Fähigkeiten und Funktionen wie die Fritz DECT 200. Diese kannst du beispielsweise für deine Beleuchtung im Außenbereich oder zur Steuerung deiner Bewässerungsanlage verwenden.

FRITZ DECT 210

50,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2017 11:33
Kaufen

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


43,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2017 11:33